11.3.3        Import aus Internetportalen der Banken

 

Bitte beachten Sie auch die Möglichkeiten, die Ihnen eine Banking Software bieten kann. Mit dem automatischen Import aus Starmoney Business stehen Ihnen wesentlich leistungsfähigere Methoden zur Verfügung.

 

Wenn Sie zum Konto Ihres Klienten einen Online-Zugang besitzen, können Sie bei vielen Banken und Sparkassen die Umsätze herunterladen. Diese können dann in BT-Professional Betreuungssoftware übernommen werden. Sie sparen sich damit die mühselige Tipp-Arbeit, vermeiden Fehler und die damit verbundene Suche zur Korrektur von Fehlern.

Erstellen Sie zunächst bitte einen Umsatzexport aus dem Portal Ihrer Bank. Die Umsatzliste wird ähnlich aussehen, wie die hier gezeigte Demo-Anwendung einer Sparkasse:

Um die Umsatzdaten in BT-Professional zu importieren wählen Sie aus der Kontenübersicht "Import".

Da jedes Geldinstitut die Daten in anderen Formaten anliefert, müssen Sie beim ersten Import zu einem Konto festlegen, von welcher Art die angelieferten Daten sind:

 

 Vermissen Sie ein bestimmtes Importmodul, suchen Sie bitte zunächst über die Schaltfläche "Nach Updates suchen" nach neuen Importmodulen und installieren Sie diese anschließend.

Die Banken ändern gelegentlich die Formate der bereitgestellten Download-Dateien. Dies führt dann mit hoher Wahrscheinlichkeit dazu, dass das bisherige Importmodul nicht mehr funktioniert oder falsche Daten liefert. Wir können Ihnen gerne neue Importmodule bereitstellen. Bitte beachten Sie jedoch, dass wir für die Entwicklung eines neuen Importmoduls Zeit benötigen.

Nach dem Öffnen der Datei wird Ihnen ein Fenster angezeigt, in dem die Buchungssätze dargestellt sind.

Jeder Datensatz hat ein Häkchen am Ende, das anzeigt, ob er übernommen werden soll oder nicht. Das System erkennt, wenn ein Datensatz bereits importiert wurde. Dies gilt auch dann, wenn der Verwendungszweck nachträglich geändert wurde. Sie können das Übernehmen-Häkchen aber auch manuell verändern und damit steuern, welche Buchungen übernommen werden.

 

Nach dem Schließen des Import-Fensters zeigt Ihnen die Kontenübersicht den neuen Kontostand an. Sie sollten sicherheitshalber diesen Stand immer mit der Angabe, die die Bank im Online-Portal macht, vergleichen.

In dieser Schnittstelle kann keine Saldenprüfung vorgenommen werden. Auch wird nicht geprüft, ob die zu importierenden Umsätze sich tatsächlich  auf das ausgewählte Konto beziehen.

 

Einen Import rückgängig machen

Sie können einen Import rückgängig machen über den Menüeintrag Kontoimport - Liste durchgeführter Importe anzeigen. Dabei werden alle Umsätze wieder gelöscht, die durch den Import eingetragen wurden.